Neue Socken für’s Töchterchen

Endlich liest man mal wieder etwas von mir. Das letzte Jahr war sehr turbulent und nicht unbedingt das schönste bzw beste.

Ich habe das Socken stricken wieder angefangen, nach dem ich im letzten Jahr keine Lust mehr hatte und auch irgendwie keinen Nerv 😦 …und auch keinen Elan.
Dennoch hat sich viel getan. Meine Mama hat sich nun mit Wolle färben selbstständig gemacht und es fluppt ordentlich. D.h. ich habe immer genug Wolle 😉

Nun aber zu meinen Neuen. Oder besser gesagt, zu den Neuen für meine Tochter. Ich habe nämlich Unmengen an Strickmuster-Büchern und -Heften. Mir ist dieses Muster ins Auge gefallen und dachte das sieht an kleinen Füßchen bestimmt süß aus 🙂

Und ja, ich konnte mir es auch nicht verkneifen, die Hiya Hiya Sharp Needles zu ignorieren. Es juckte mich richtig in den Fingern und ich habe mir einfach mal 1 Rundstricknadel bestellt, im Shop meines Vertrauens. Der noch dazu in Enland ist: Woolstack ist das und die liefern sehr schnell und der Versand ist zudem sehr günstig.

Die Wolle ist noch ein Restknäuel von 50g aus dem Shop von Strickliesele (Inh. Sabine Kleimeier)

Demnächst gibt es mehr….versprochen! 😉

img_1519071182053.jpg

Advertisements

Sanne im Wolltopf hat gefärbt 😍

Meine Mama, Sanne im Wolltopf, färbt jetzt auch. Diesen Strang hat sie ebenfalls gefärbt und mir geschenkt. Ich soll doch bitte ein paar Socken stricken um zeigen können wie schön ihre Wolle ist.

Nun gut, nichts leichter als das. 😉

Dieser Strang kommt aus dem Hause ‚Atelier Zitron‘ und das ist die berühmte und heiß begehrte High Twist. 😍

Ich selbst liebe dieses Garn, weil es so weich ist und es sich an den Füßen wie Watte anfühlt.

Das Garn hat eine Lauflänge von 400m auf 100g und man kann es von NS 2,0 – 3,5 stricken. Ich stricke es dieses mal mit 3,0. Obwohl ich es schon mit 2,5 und mit 2,75 verstrickt habe.

Das Muster heißt „Rosenheim“ und ist von Monika Eckert (Wollklabauter). Die Anleitung ist kostenlos und findet ihr bei Ravelry (einfach auf den Namen ‚Ravelry‘ klicken).

Socken 2/2017

Nach dem das Knäuel nun schon über 1 Jahr im Schrank lag, hab ich es doch mal angestrickt.

Eine wunderschöne Wolle ist das. Warme kräftige Farben perfekt aufeinander abgestimmt. 

Wolle: Hot Socks Diamond Farbe 05
Art: Toe Up
Muster: gefunden im Internet
Größe: 30/31
Nadelstärke: 2,5 Knit Pro Royale

Bei Fragen einfach kommentieren oder schaut auf Facebook vorbei. Meine Seite heißt „Strickpfoten“

Blumenranken-Socken für die Lütte

Hallo ihr lieben!
Das ist mein erster KAL für das Jahr 2015.
Er findet statt in einer Facebook-Gruppe von Strickliesele: 01/2015 KAL: Blumen – Jasmin
Ich wollte eigentlich eine Cuff-Down-Anleitung Toe-Up stricken. Mir gefällt diese Technik und ich muss sagen, ich stricke lieber diese Technik als vom Bündchen abwärts. 🙂
Ich habe also das tolle Buch, das ich mal für 4 Euro in Ebay ersteigert habe, gewälzt und habe nach Blumenmustern gesucht. Und jaaaaaaaaaa…natürlich wurde ich fündig.

Ich nahm meinen Kuli und meinen Block und hab mir das Muster notiert und gleich umgeschrieben. Ich stricke ja in Runden und nicht in Hin- und Rückreihen 😉

Meine Ravelry-Projektseite: Krinkelmaus‘ Blumenranken

Toe-Up ist auf einem Nadelspiel natürlich etwas kniffliger aber es funktioniert, habe mir natürlich wieder das Video von KnitPurlHunter angesehen!

Also, ich habe mir einige Videos angeschaut, deutsche und englische. Was mir aufgefallen ist, wir deutschen und die Amerikaner/Engländer drehen den Faden unterschiedlich. Auch Cat Bordhi…wir führen ihn über den linken Zeigefinger – Continental-Stricker sind wir und Amerikaner/Englänger führen ihn über den rechten Zeigefinger!

Also, ich konnte es mir aussuchen wie ich es mache, aber von KnitPurlHunter sitzt dann jetzt doch im Kopf 😛

Wie das mit den Zunahmen funktioniert ist auch einfach, dazu habe ich dieses Video von SocalKnitGirl gefunden:

Und das ist die Toe-Up-Socke für meine Motte :-), naja der Anfang ist gemacht

10934643_920379684661697_1293357346_n_medium2

Socken „Maeve“ v. Janneke Maat

In der Ravelry-Gruppe „Liebhaber handgefärbter Wolle“ bin ich auf den Sylvester-KAL gestoßen. Anleitung nach eigenem Wunsch. Ich dachte, das ist doch genau das was ich möchte.
Die Suche begann, und ich kam auf die Idee, das ich doch mal Toe-Up ausprobieren könnte. Juckte mich eh schon die ganze Zeit in den Fingern.
Ich bin auf das Muster „Maeve“ gestoßen, eine Toe-Up-Version, noch dazu in deutsch, was will ich mehr? Und die Wolle dazu fand ich auch gleich.
Projekt wurde erstellt: Silvester-Socken-KAL-2014 (was soll ich sagen? Ich häng‘ mal wieder hinterher 😦 )

Ich begann zu googeln, weil ich mir beim besten Willen bis dato nicht zusammen reimen konnte, wie das mit dem Anschlag funktioniert.

Siehe da, ein Video bei YouTube „Judy’s Magic Cast-On“

Danach schlug ich an, und es hat funktioniert. Babsi ist stolz wie Oskar. Irgendwie schafft sie doch alles 🙂

Andy’s Socken :-)

Darf ich vorstellen? – Das ist das Tarnschilf.

Ich habe es so genannt, da es aussieht wie Tarnflecken 😛

Die Wolle ist von der Wolluhr in Ulli’s Wollzauber, Nr. 9 und wurde in braun-grün-gelb-Tönen gefärbt. Sie lässt sich einfach wunderbar stricken und flutscht schön über die Nadeln

Das Muster ist von Christine Merkert und heißt „wogendes Seegras„. Und die Anleitung gibt’s auf deutsch und für 4- und 6-fädige Wolle.

Ich stricke die Wolle mit einer NS von 2,75 und das mit meinen High-Tec-Nadeln von Knit Pro, nämlich die Karbonz 😛

Mein Ravelry-Project: Tarnschilf

Die Socken werden ein Geschenk für einen guten Freund, der sich solche gewünscht hat 🙂